augenfällig
Adjektiv:

Worttrennung:
au·gen·fäl·lig, Komparativ: au·gen·fäl·li·ger, Superlativ: am au·gen·fäl·ligs·ten
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯ɡn̩ˌfɛlɪç], [ˈaʊ̯ɡn̩ˌfɛlɪk]
Bedeutungen:
[1] ins Auge fallend, auffällig
Beispiele:
[1] Zwischen den beiden Merkmalen besteht kein augenfälliger Zusammenhang.
[1] Besonders augenfällig für das gute Abschneiden der kleinen Parteien war das Ergebnis in Flensburg.
[1] Und dies wird geschehen, entweder wenn das Ansehen der Kirche von jenem geschieden wird, da über das andere kein Zwist ist, oder wenn augenfällig bewiesen wird, daß es unmittelbar von Gott abhängt.
[1] Besonders augenfällig ist dabei die Ebene des Wortschatzes, auf der Entlehnungen (Fremdwörter, Lehnwörter, Lehnübersetzungen usw.) ein vorrangiges Untersuchungsgebiet darstellen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch