ausbessern
Verb:

Worttrennung:
aus·bes·sern, Präteritum: bes·ser·te aus, Partizip II: aus·ge·bes·sert
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌbɛsɐn]
Bedeutungen:
[1] eine beschädigte Stelle beseitigen, meist wenn der Schaden nicht sehr groß ist und die Funktion nicht vollkommen verloren ist
Beispiele:
[1] Im Frühling werden wir das Dach des Schuppens ausbessern müssen, sonst sickert Regenwasser ein.
[1] Kay möchte die Lackschäden auf der Motorhaube seines Golfs mit Schleifpaste und Lack ausbessern.
[1] Das Loch im Strumpf kann Oma noch ausbessern.
[1] Jedes Gebäude muss unterhalten, repariert, ausgebessert werden, das ist völlig normal.
[1] Die, die Geld haben und etwas besser gestellt sind, haben Wohnungen gemietet. Die anderen sind in die kaputten Häuser hier [in Gaza] zurückgekehrt, haben sie ein wenig ausgebessert, damit sie darin irgendwie leben können.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch