ausbluten
Verb:

Worttrennung:
aus·blu·ten, Präteritum: blu·te·te aus, Partizip II: aus·ge·blu·tet
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌbluːtn̩]
Bedeutungen:
[1] Hilfsverb sein: so lange Blut verlieren, bis keins mehr vorhanden ist
[2] Hilfsverb haben: aufhören Blut zu verlieren
[3] Hilfsverb haben: hohe finanzielle Verluste erleiden
Beispiele:
[1] „Ich hängte das Kaninchen in den Pflaumenbaum, um es ausbluten zu lassen.“
[2] Die Schnittwunde hat ausgeblutet.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch