ausdrücken
Verb:

Worttrennung:
aus·drü·cken, Präteritum: drück·te aus, Partizip II: aus·ge·drückt
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌdʁʏkn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas durch Andruck oder Pressen nahezu vollständig leeren
[2] den Saft von Früchten durch Andruck oder Pressen gewinnen
[3] sich verbal in Wort oder Schrift mitteilen
[4] den Seelenzustand körperlich nach außen signalisieren
[5] sich der Gesellschaft durch künstlerisches Schaffen mitteilen
[6] ein Gefühl einem anderen gegenüber aussprechen oder zeigen
[7] reflexiv: durch etwas erkennbar werden, in Erscheinung treten
[8] die Glut einer Zigarre oder Zigarette ersticken
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs drücken mit dem Präfix aus- (Richtungsanzeige von innen nach außen)
Synonyme:
[1] leeren, ausquetschen, auswringen
[2] auspressen, entsaften, keltern,
[3] formulieren, verbalisieren
[4] nonverbal kommunizieren
[5] Kunst schaffen und verbreiten
[6] Gefühl: bekunden, zeigen
[7] sich äußern
[8] abdämpfen
Gegenwörter:
[1] anfüllen, einfüllen
[2] dörren, verpacken
[3] schweigen
[4] erstarren, schreiben, sprechen, verharren
[5] meditieren, nachdenken
[6] ignorieren, schweigen
[8] anzünden
Beispiele:
[1] Diese Tube Zahnpasta lässt sich nicht mehr ausdrücken, weil sie leer ist.
[1] Es gibt bessere Mittel als Pickel auszudrücken.
[2] Ich habe Lust auf Orangensaft. Drückst du mir bitte ein paar Orangen aus?
[3] Dieser Journalist versteht es in seinen Artikeln sich hervorragend auszudrücken.
[4] Unbewusst drückte sie ihre Niedergeschlagenheit durch eine hängende Körperhaltung aus.
[4] Mit seinem aufgerichteten Oberkörper wollte er seine Überlegenheit ausdrücken.
[5] «Wir wollen uns künstlerisch ausdrücken. Wir wollen etwas beitragen zur europäischen Gesellschaft», erklärte Rapper Isam Bachiri.
[5] Damit bieten wir den Jugendlichen eine Plattform an, auf der sie sich durch Manga künstlerisch ausdrücken können.
[5] Dies ist künstlerisch aber durchaus gut zu bewerten, denn es kann sich im Vergleich zu früher heute jeder öffentlich künstlerisch ausdrücken, Musik selber produzieren und kommunizieren.
[5] Paul Gauguin fühlte sich künstlerisch eingeengt und verließ Dänemark, um sich in fernöstlichen Ländern künstlerisch besser ausdrücken zu können.
[6] Ich möchte Ihnen meine Anerkennung ausdrücken.
[7] Die Krankheit drückt sich in einer Kraftosigkeit aus, die die Gelähmten zwingt, sich tragen zu lassen.
[8] Unser Lehrer kommt. Du solltest besser jetzt die Zigarette ausdrücken.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch