auseinandersetzen
Verb:

Worttrennung:
aus·ei·n·an·der·set·zen, Präteritum: setz·te aus·ei·n·an·der, Partizip II: aus·ei·n·an·der·ge·setzt
Aussprache:
IPA [aʊ̯sʔaɪ̯ˈnandɐzɛt͡sn̩]
Bedeutungen:
[1] reflexiv: sich mit jemandem oder etwas eingehend beschäftigen, über jemanden oder etwas nachdenken
[2] intransitiv: jemandem etwas darlegen, erklären
[3] transitiv: Personen, die nebeneinander sitzen, voneinander trennen
Herkunft:
Zusammensetzung eines trennbaren Verbs aus dem Adverb auseinander und dem Verb setzen
Gegenwörter:
[3] zusammensetzen
Beispiele:
[1] Mit diesem Problem werden wir uns auseinandersetzen müssen.
[1–3] Auseinander müssen die beiden Hänsel gesetzt werden, damit sie nicht sich nur mit sich auseinandersetzen ([1]), sondern mitbekommen, was Gretel ihnen auseinanderzusetzen ([2]) hat. In diesem Satz ist die Getrenntschreibung von "auseinander" und "setzen" kein Beleg für das trennbare Verb "auseinandersetzen"; anders wäre das aber bei: "Ich setze die beiden Hänsel 'auseinander' ([3])."
[2] Lass dir das in einer Rechtshilfe auseinandersetzen!
[3] Die Lehrerin musste Anna und Carla auseinandersetzen. (= … Anna von Carla wegsetzen; … Anna und Carla voneinander wegsetzen)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch