ausfüllen
Verb:

Worttrennung:
aus·fül·len, Präteritum: füll·te aus, Partizip II: aus·ge·füllt
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌfʏlən]
Bedeutungen:
[1] ein Formular ergänzen
[2] etwas einnehmen (Raum, Zeit, Person), voll machen
Herkunft:
Kompositum von füllen und der Vorsilbe aus
Synonyme:
[1] vollschreiben
[2] einnehmen, beanspruchen
Gegenwörter:
[1] offen lassen, frei lassen
Beispiele:
[1] Akribisch füllte er das Kreuzworträtsel bis zum letzten Kästchen aus.
[2] Wir haben keinen Platz mehr im Schlafzimmer, da es durch das Bett bereits zur Hälfte ausgefüllt ist.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch