ausgleichen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
aus·glei·chen, Präteritum: glich aus, Partizip II: aus·ge·gli·chen
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌɡlaɪ̯çn̩]
Bedeutungen:
[1] Handwerk: eine Differenz an einem oder mehreren Werkstücken/Gegenständen auf Null vermindern
[2] Wirtschaft: eine offene Rechnung bezahlen; Schulden/Verbindlichkeiten bedienen; Verluste verringern
[3] Wirtschaft, Buchhaltung: bei einem Konto durch entsprechende Soll- oder Habenbuchung den Saldo auf Null bringen
[4] Kommunikation: in einem Streit/Konflikt von zwei oder mehreren Personen vermitteln
[5] einen Mangel oder etwas Fehlendes ergänzen oder aufwiegen; wettmachen
[6] Ballsport: einen Rückstand durch ein Tor in ein Unentschieden verwandeln; den Ausgleich erzielen
Herkunft:
strukturell: Derivation des Verbs gleichen mit dem Präfix aus-
Beispiele:
[1] „Bevor ich mit der Verlegung des Korkbodens beginne muss ich die Unebenheiten des Bodens durch eine flüssige Masse ausgleichen.
[1] Bevor Sie einen Bodenbelag verlegen können, sollten Sie in der Regel zuvor den Boden ausgleichen. Dafür stehen verschiedene Ausgleichsmassen zur Verfügung, womit man selbst unebene Untergründe in plane Flächen verwandeln kann.
[2] Seit 2014 sinkt die Zahl europäischer Gäste in der Türkei. […] viele Hotelbesitzer in Antalya haben bereits damit begonnen, ihre Werbung auf Länder im Nahen Osten und auf den Balkan auszurichten, um ihre Verluste auszugleichen.
[2] Ganze 2,4 Millionen Euro kostet den Verein [FC Kaiserslautern] die Miete für das Fritz-Walter-Stadion am berühmten Betzenberg […]. Höchstens 425.000 Euro könne der Verein, so verlautete aus seinen Reihen, nach dem ihm drohenden Abstieg in die dritte Liga noch zahlen. Doch wie soll diese Differenz ausgeglichen werden?
[2] Bei Kurzarbeit kann die Arbeitszeit deutlich zurückgehen - theoretisch auf Null. […] Die Arbeitsagentur [gewährt] dann nach Prüfung bestimmter Voraussetzungen Kurzarbeitergeld, das einen Teil des wegfallenden Einkommens ausgleicht.
[4] Ein Mediator versucht, die unterschiedlichen Interessen der sich streitenden Beteiligten auszugleichen.
[4] Die Eltern müssen nicht nur ihre eigenen Interessen verfolgen, sondern sie müssen gleichzeitig für ihre Kinder sprechen und die Interessen der Kinder mit ihren eigenen Interessen ausgleichen.
[4] Stets muß der Notar als neutraler Dritter Informationsvorsprünge einer Partei ausgleichen, ein Machtgefälle berücksichtigen und bemüht sein, daß kein Beteiligter über den Tisch gezogen wird.
[5] Ich konnte meine Fünf in Mathe durch Zweien jeweils in Deutsch und Englisch ausgleichen.
[5] Die Schülerinnen und Schüler entdecken, wie menschliche Stärken und Schwächen einander ausgleichen können.
[5] Bei Durchfallerkrankungen muss man den Flüssigkeitsverlust schnell ausgleichen.
[5] […] die Ernährung kann ein Defizit [an Vitamin D] kaum ausgleichen.
[5] Das Hochspannungskabel hat eine Kapazität von 1400 Megawatt und soll die Stromschwankungen in Deutschland durch zunehmenden Wind- und Sonnenstrom ausgleichen.
[5] Bildungsreformen konnten die Benachteiligung [von beispielsweise alleinerzogenen Schülern] in der Vergangenheit nur geringfügig ausgleichen. Vielmehr führt die derzeitige Struktur von Schule noch immer zu einer bedeutenden Chancenungleichheit unter den Schülern, das heißt es besteht […] ein signifikanter Zusammenhang zwischen Bildungserfolg und Herkunft.
[5] Ein Handelskrieg wird immer wahrscheinlicher. Die aktuelle Nähe zu China kann aber für Deutschland die Kosten der Eiszeit mit den USA nur bedingt ausgleichen.
[5] [Krankenhäuser müssen in Deutschland einen] Zwei-Wochen-Vorrat [… an Medikamenten] vom Gesetz her vorhalten, um kurzfristige Engpässe ausgleichen zu können.
[6] Die Mannschaft konnte kurz vor Spielende zum 2:2 ausgleichen.
[6] EM-Debütant Portugal zeigte sich von dem Rückstand wenig beeindruckt und glich wenig später durch Carolina Mendes zum 1:1 (17.) aus.
[6] Beide Tore fielen erst nach der Halbzeit: Werder ging durch Borowski in Führung, der HSV konnte jedoch durch Reinhardt ausgleichen.
[6] Das DHB-Team glich nach einem 21:23 (57.) durch Groetzki zum 23:23 (59.) erneut aus.
Übersetzungen:

[1] Handwerk: Differenz an einem/mehreren Werkstücken/Gegenständen auf Null bringen




Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch