ausnahmslos
Adjektiv:

Worttrennung:
aus·nahms·los, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯snaːmsloːs]
Bedeutungen:
[1] ohne jede Ausnahme
Herkunft:
Ableitung des Adjektivs vom Stamm des Substantivs Ausnahme mit dem Fugenelement -s und dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los
Beispiele:
[1] Der Vorsitzende des Vereins verlangt ausnahmslose Zustimmung der Mitglieder zu seinen Änderungsvorschlägen.
[1] Die Traditionalisten fordern ein ausnahmsloses Verbot jeder Neuerung und die Durchsetzung der alten Ordnung.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch