aussagen
Verb:

Worttrennung:
aus·sa·gen, Präteritum: sag·te aus, Partizip II: aus·ge·sagt
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌzaːɡn̩]
Bedeutungen:
intransitiv:
[1] etwas mit Bestimmtheit sagen
[2] einen Sachverhalt ausdrücken; eine Bedeutung haben
[3] etwas bei einer amtlichen, vorgesetzten Stelle vorbringen
Herkunft:
Ableitung des Verbs sagen mit dem Präfix aus-
Beispiele:
[1] Dieses Buch sagt vieles über diese Person aus.
[1] „Das Gesetz von Boyle-Mariotte sagt aus, dass der Druck idealer Gase bei gleichbleibender Temperatur und gleichbleibender Stoffmenge umgekehrt proportional zum Volumen ist“. (Aus: Wikipedia)
[2] Ein negatives Ergebnis sagt aus, dass kein Virus nachweisbar ist.
[2] Was sagt dieses Sprichwort aus? Mit diesem Ausdruck wird ausgesagt, dass …
[2] Das war ein Zufall, was sagt das schon aus.
[3] Der Zeuge sagte vor Gericht aus, mit dem Verdächtigen zusammen gewesen zu sein.
[3] Ich hoffe, dass mein Sohn vor Gericht nicht aussagen muss.
Redewendungen:
es ist nicht auszusagen – es ist nicht zu beschreiben
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch