ausschalten
Verb

Worttrennung:
aus·schal·ten, Präteritum: schal·te·te aus, Partizip II: aus·ge·schal·tet
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌʃaltn̩]
Bedeutungen:
[1] die Funktion eines Gerätes beenden, indem man die Stromzufuhr unterbricht
[2] jemanden außer Gefecht setzen (im Härtefall: töten)
Herkunft:
zusammengesetzt aus aus- und schalten
Synonyme:
[1] abschalten, abstellen
[2] außer Gefecht setzen, eliminieren
Gegenwörter:
[1] einschalten
Beispiele:
[1] Bei technischen Störungen sollte man den Strom ausschalten.
[2] Durch einen unfairen Trick wurde der Wettkampfgegner ausgeschaltet.
[2] „Durch die Schaffung der Tetrarchie hoffte man, die Soldaten als Kaisermacher auszuschalten.
Übersetzungen:
Ausschalten
Substantiv, n

Worttrennung:
Aus·schal·ten
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌʃaltn̩]
Bedeutungen:
[1] das außer Funktion Setzen
Herkunft:
Konversion aus dem Infinitiv des Verbs ausschalten (substantivierter Infinitiv)
Gegenwörter:
[1] Anschalten
Beispiele:
[1] Das Ausschalten des Fernsehers, um mal Zeit für ein gutes Buch zu haben, fällt vielen schwer.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch