ausschreiben
Verb:

Flexion

Worttrennung:
aus·schrei·ben, Präteritum: schrieb aus, Partizip II: aus·ge·schrie·ben
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌʃʁaɪ̯bn̩]
Bedeutungen:
[1] ein Wort mit allen Buchstaben, nicht abgekürzt schreiben
[2] etwas ankündigen, etwas bekannt machen
[3] (jemandem) etwas ausschreiben: etwas schreiben und es jemandem geben, ein Schriftstück ausstellen
[4] Angebote für eine erwünschte Leistung einholen
Synonyme:
[2] ankündigen
[3] ausstellen
Beispiele:
[1] Schreiben Sie bitte ihren Namen aus.
[2] Obwohl das sonst so beliebte Seminar schon seit Wochen ausgeschrieben war, hatten sich noch nicht genügend Teilnehmer gemeldet.
[3] Er ist noch nicht erkältet, aber ich würde dir zur Sicherheit ein Rezept ausschreiben.
[4] „Mehr als ein Viertel der Zahlungen wäre also nicht nötig gewesen, wenn die Länder Berlin und Brandenburg ihren Nahverkehr ausgeschrieben und DB-Konkurrenten berücksichtigt hätten.“
Redewendungen:
[2] eine Stelle ausschreiben
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch