aussichtslos
Adjektiv:

Worttrennung:
aus·sichts·los, Komparativ: aus·sichts·lo·ser, Superlativ: aus·sichts·lo·ses·ten
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯szɪçt͡sloːs]
Bedeutungen:
[1] ohne Aussicht/Hoffnung auf Erfolg oder Gelingen
Herkunft:
Ableitung des Adjektivs vom Substantiv Aussicht mit dem Fugenelement -s und dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los
Gegenwörter:
[1] aussichtsreich
Beispiele:
[1] Bei diesem Zwischenstand ist es aussichtslos, das Spiel am Ende doch noch zu gewinnen.
[1] „Doch ihre Hoffnung, die Stadt durch einen Überraschungsangriff nehmen zu können, ist vergebens - und eine Belagerung scheint angesichts der gewaltigen Mauern Konstantinopels aussichtslos.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch