auswaschen
Verb:

Worttrennung:
aus·wa·schen, Präteritum: wusch aus, Partizip II: aus·ge·wa·schen
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌvaʃn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas durch Waschen entfernen
[2] transitiv: etwas säubern, indem es mit Wasser gespült wird
[3] transitiv: etwas reinigen, indem es gewaschen wird
[4] transitiv, Geologie: etwas durch die Einwirkung von Wasser abtragen und/oder aushöhlen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs waschen mit dem Präfix aus-
Synonyme:
[4] erodieren
Beispiele:
[1] Die Rotweinflecken lassen sich nicht auswaschen.
[2] Nach dem Kunstunterricht wuschen die Schüler ihre Pinsel aus.
[2] Sie wäscht die Wunde aus.
[3] Kannst du bitte noch mein Hemd auswaschen?
[4] Das Gestein wurde vom Regen gänzlich ausgewaschen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch