autorisieren
Verb:

Worttrennung:
au·to·ri·sie·ren, Präteritum: au·to·ri·sier·te, Partizip II: au·to·ri·siert
Aussprache:
IPA [aʊ̯toʁiˈziːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemanden mit einer Vollmacht ausstatten
[2] transitiv: etwas seine Genehmigung erteilen, etwas für berechtigt erklären
Herkunft:
von mittellateinisch: auctorizare „bestätigen, beglaubigen“; mit Sachobjekt seit Mitte des 16. Jahrhunderts, im Sinne von ‚mit Vollmacht versehen‘ seit der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts verwendet
Synonyme:
[1] bevollmächtigen, ermächtigen
[2] genehmigen
Gegenwörter:
[1] entautorisieren, entziehen, verbieten, verweigern
Beispiele:
[1] Ich autorisiere dich etwas zu tun.
[1] Gleich nach den Anschlägen vom 11. September 2001 hat George Bush seinen Geheimdienst autorisiert, die wichtigsten Mitglieder von al-Qaida irgendwo in der Ferne zu verhören.
[2] Man habe sich, versichert Newsweek, die Interview-Äußerungen des Kanzlers korrekt autorisieren lassen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch