baltisch
Adjektiv:

Worttrennung:
bal·tisch, Komparativ: bal·ti·scher, Superlativ: am bal·tischs·ten
Aussprache:
IPA [ˈbaltɪʃ]
Bedeutungen:
[1] keine Steigerung: zur baltischen Sprachfamilie gehörig
[2] die Balten betreffend
[3] auf das Baltikum bezogen
Herkunft:
von urindogermanisch *bal-, das bedeutet weiß (Farbe).
Beispiele:
[1] Das Lettische ist eine baltische Sprache.
[2] Die Litauerin hat schwarzes Haar, das für ein baltisches Mädchen typisch ist.
[3] Estland ist einer der baltischen Staaten.
[3] „In der Ukrainekrise sind die baltischen Staaten näher zusammengerückt.“
Übersetzungen:
Baltisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Bal·tisch, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈbaltɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Sammelbezeichnung für untereinander historisch verwandte Sprachen aus der Sprachfamilie der indogermanischen Sprachen, von denen heute noch Lettisch und Litauisch gesprochen werden; Altpreußisch und andere sind ausgestorben
Gegenwörter:
[1] Germanisch, Keltisch, Romanisch, Slawisch und viele andere.
Beispiele:
[1] Baltisch ist eine kleine Sprachfamilie, zu der nur noch zwei Sprachen gehören.
[1] Estnisch gehört historisch gesehen nicht zur Sprachfamilie der baltischen Sprachen, sondern zu den finno-ugrischen Sprachen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch