bedeckt
Adjektiv:

Worttrennung:
be·deckt, Komparativ: be·deck·ter, Superlativ: am be·deck·tes·ten
Aussprache:
IPA [bəˈdɛkt]
Bedeutungen:
[1] mit Wolken am Himmel, bewölkt
[2] in Bezug auf die Sing- und Sprechstimme: etwas rau, nicht rein
[3] bei Interviews, Stellungnahmen, Aussagen (z.B. vor Gericht): sich zurückhalten, nicht klar Stellung beziehen, etw im Unklaren oder vage lassen
Synonyme:
[1] bewölkt, wolkenverhangen, wolkig
[2] belegt, heiser, rau
Gegenwörter:
[1] klar, wolkenlos
[2] klar, rein
[3] eindeutig, deutlich, klar
Beispiele:
[1] Vormittags war der Himmel noch bedeckt, später klarte es auf.
[2] Mit seiner tiefen, bedeckten Stimme zog der Erzähler die Zuhörer in seinen Bann.
[3] Als wir nach der Quelle der Information fragten, hielt sich der Rektor sehr bedeckt.
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
be·deckt
Aussprache:
IPA [bəˈdɛkt]
Grammatische Merkmale: Konjugierte Form: Worttrennung:
be·deckt
Aussprache:
IPA [bəˈdɛkt]
Grammatische Merkmale:
  • 3. Person Singular Präsens Indikativ des Verbs bedecken
  • 2. Person Plural Präsens Indikativ des Verbs bedecken
  • Imperativ Plural des Verbs bedecken



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.052
Deutsch Wörterbuch