befähigt
Adjektiv:

Worttrennung:
be·fä·higt, Komparativ: be·fä·hig·ter, Superlativ: am be·fä·higts·ten
Aussprache:
IPA [bəˈfɛːɪçt], [bəˈfɛːɪkt]
Bedeutungen:
[1] eine besondere Fähigkeit, Qualifikation oder Talent für etwas aufweisend
Herkunft:
Partizipialadjektiv zu befähigen
Synonyme:
[1] begabt, fähig, geeignet, kompetent, tauglich, qualifiziert
Beispiele:
[1] „Die befähigte Person ist im Sinne der deutschen Betriebssicherheitsverordnung eine Person, die durch ihre Berufsausbildung, ihre Berufserfahrung und ihre zeitnahe berufliche Tätigkeit über die erforderlichen Fachkenntnisse zur Prüfung der Arbeitsmittel verfügt“
[1] „Mit Lutz Mäder sagte beim ‚Prix Zino Davidoff Preis der Deutschen Einheit‘ einer der befähigtsten Galoppreiter Deutschlands adieu auf der Bahn, auf der er vor drei Jahrzehnten bei Trainer Ewald Schneck in die Lehre ging.“
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
be·fä·higt
Aussprache:
IPA [bəˈfɛːɪçt], [bəˈfɛːɪkt]
Grammatische Merkmale: Konjugierte Form: Worttrennung:
be·fä·higt
Aussprache:
IPA [bəˈfɛːɪçt], [bəˈfɛːɪkt]
Grammatische Merkmale:
  • 2. Person Plural Imperativ Präsens Aktiv des Verbs befähigen
  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs befähigen
  • 2. Person Plural Indikativ Präsens Aktiv des Verbs befähigen



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch