begehrlich
Adjektiv:

Worttrennung:
be·gehr·lich, Komparativ: be·gehr·li·cher, Superlativ: am be·gehr·li·chs·ten
Aussprache:
IPA [bəˈɡeːɐ̯lɪç]
Bedeutungen:
[1] gehoben: nach Besitz, Genuss, Freude verlangend, begehrend
Herkunft:
  • etymologisch:
von spätmittelhochdeutsch begerlich
  • strukturell:
Derivation (Ableitung) zum Stamm des Verbs begehren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -lich
Beispiele:
[1] Der Tisch war gedeckt mit begehrlichen und exotischen Köstlichkeiten.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch