beglücken
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·glü·cken, Präteritum: be·glück·te, Partizip II: be·glückt
Aussprache:
IPA [bəˈɡlʏkn̩]
Bedeutungen:
[1] (jemanden) durch eine Tätigkeit oder ein Geschenk glücklich machen (auch ironisch oder scherzhaft gemeint)
Synonyme:
[1] erfreuen
Beispiele:
[1] „Sie haben die Gabe, sich unsichtbar zu machen, wohnen in Felsschluchten, wo sie hinabsteigende Kinder mit ihren Gaben beglücken, und erscheinen bei Neugeborenen, deren Schicksal sie bestimmen.“
[1] „Die Tatsache, dass er noch einmal gebraucht wurde, beglückte ihn sehr.“
[1] „Und natürlich muss auch noch die äußerst anspruchsvolle Frau des Kalifen, der sich derweil anderen Sinnesfreuden hingibt, beglückt werden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.059
Deutsch Wörterbuch