beipflichten
Verb:

Worttrennung:
bei·pflich·ten, Präteritum: pflich·te·te bei, Partizip II: bei·ge·pflich·tet
Aussprache:
IPA [ˈbaɪ̯ˌp͡flɪçtn̩]
Bedeutungen:
[1] nachdrücklich Recht geben, beistimmen
Herkunft:
[1] Zusammensetzung aus der Präposition bei / dem Präfix bei- und dem mhd. Verb pflichten „in einem Dienstverhältnis stehen, in ein Dienstverhältnis nehmen“
Synonyme:
[1] absegnen, akzeptieren, anerkennen, annehmen, sich anschließen, begrüßen, bejahen, billigen, einwilligen, gutheißen, übereinstimmen, zustimmen
Gegenwörter:
[1] ablehnen, entgegenstehen, verneinen, widersprechen
Beispiele:
[1] Dieser Argumentation kann man nur beipflichten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch