beirren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·ir·ren, Präteritum: be·irr·te, Partizip II: be·irrt
Aussprache:
IPA [bəˈʔɪʁən]
Bedeutungen:
[1] eine Person verunsichern, sie bei dem stören, was sie gerade tut oder vorhat
Herkunft:
Ableitung vom Verb irren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-
Gegenwörter:
[1] beruhigen, bestätigen
Beispiele:
[1] „Sich durch traurige Kinderaugen jetzt nicht beirren zu lassen, sondern bestimmt und konsequent zu bleiben, das ist nicht immer einfach.“
[1] „'Du beirrst mich. Ja, Du reizest mich innerlich. Ich fühle, daß ich ungerecht gegen Dich werde. Es ist besser, wir trennen uns für eine Weile.' 'Ich beirre, ja, ich reize Dich... wie ist das möglich?'“ (1869)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch