bekleiden
Verb:

Worttrennung:
be·klei·den, Präteritum: be·klei·de·te, Partizip II: be·klei·det
Aussprache:
IPA [bəˈklaɪ̯dn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, reflexiv: mit Bekleidung versehen
[2] transitiv, gehoben: eine bestimmte Position, Funktion, ein bestimmtes Amt innehaben
Herkunft:
Derivation (Ableitung) vom Verb kleiden mit dem Präfix be-
Beispiele:
[1] Beide bekleideteten sich mit ihren Trachten und gingen zum Festplatz.
[2] Es war davon auszugehen, daß sie später ein hohes Amt bekleiden würde.
Übersetzungen:

[1] mit Bekleidung versehen




Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch