bekräftigen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·kräf·ti·gen, Präteritum: be·kräf·tig·te, Partizip II: be·kräf·tigt
Aussprache:
IPA [bəˈkʁɛftɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas mit Nachdruck bestätigen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs kräftigen mit dem Präfix be-
Synonyme:
bejahen, beweisen, bezeugen, erhärten, (für richtig oder zutreffend) erklären, überprüfen, verifizieren
Beispiele:
[1] In seiner Eröffnungsrede bekräftigte der Geschäftsinhaber seine Absichten, weitere Filialen zu errichten.
[1] Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz bekräftigten beide ihre Haltung, dass der Iran über keine Atomwaffen verfügen dürfe.
[1] Der außenpolitische Sprecher der Grünen, Fritz Kuhn, hat jedoch noch einmal den Widerstand seiner Partei gegen eine Aufhebung des Waffenembargos bekräftigt.
[1] Der FDP-Bundesvorsitzende Guido Westerwelle hat in einem Interview mit der „Thüringer Allgemeinen“ die Ablehnung der Liberalen zu der Verschärfung des Versammlungsrechts im Zusammenhang mit der geplanten NPD-Demonstration am 8. Mai 2005 durch das Brandenburger Tor bekräftigt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch