belüften
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·lüf·ten, Präteritum: be·lüf·te·te, Partizip II: be·lüf·tet
Aussprache:
IPA [bəˈlʏftn̩]
Bedeutungen:
[1] in etwas frische Luft hinein führen oder hinein lassen
Herkunft:
Ableitung vom Verb lüften mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-
Synonyme:
[1] auslüften, durchlüften, lüften, ventilieren
Gegenwörter:
[1] entlüften
Beispiele:
[1] Der Angelverein muss seine großen Fischteich belüften, da schon viele Fische aufgrund von Sauerstoffmangel eingegangen sind.
[1] Die Spree und weitere Berliner Gewässer werden in den Sommermonaten durch ein Belüftungsschiff belüftet.
[1] Schlecht belüftete Räume wie Höhlen, Keller, Tunnel, innen liegende Treppenhäuser usw. neigen dazu, dass die Luft modrig/stickig stinkt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch