belasten
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·las·ten, Präteritum: be·las·te·te, Partizip II: be·las·tet
Aussprache:
IPA [bəˈlastn̩]
Bedeutungen:
[1] bewirken, dass etwas eine störende oder schädliche Wirkung auf etwas hat
[2] jemandem Schuld zuschreiben
Beispiele:
[1] Deutschlands Verhältnis zu England, das seine Weltmachtsstellung auf See in Gefahr sah, war ohnehin durch den forcierten Ausbau der deutschen Kriegsflotte belastet.
[1] „Langfristig belasten werden die Stadt vor allem aber die hohen Reinigungskosten.“
[1] Die Kostensteigerungen werden das Jahresergebnis der Gesundheit Nord (Geno) bis etwa 2030 mit jährlich rund drei Millionen Euro zusätzlich belasten.
[1] Muttermilch gilt als besonders gut für Säuglinge: Voll mit gesunden Inhaltsstoffen, körperwarm und natürlich. Doch nun zeigen Stichproben: Sie ist mit dem Unkrautvernichter Glyphosat belastet.
[1] Laut einer Studie des Instituts für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie fühlen sich 16 Prozent [der Schulleiter] stark belastet.
[2] Der Angeklagte wurde durch die Zeugen schwer belastet.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch