belastet
Adjektiv:

Worttrennung:
be·las·tet, Komparativ: be·las·te·ter, Superlativ: am be·las·tets·ten
Aussprache:
IPA [bəˈlastət]
Bedeutungen:
[1a] ein Stoff, in den etwas Schädliches eingetragen wurde; verunreinigt, z.B. mit Chemikalien, Pestiziden, Herbiziden, …
[1b] ein Zustand der Umwelt (die Atmosphäre, der Boden, das Wasser, Flüsse, …), in die ein für sie schädlicher Eintrag stattfand
[2] das menschliche Empfinden, angespannt zu sein oder in einer angespannten Situation zu sein; erfüllt von unerfreulichem Druck
[3] eine negative Vergangenheit habend
Gegenwörter:
[1] unbelastet
[2] entspannt, locker, relaxed
Beispiele:
[1] Die Eier sind unverkäuflich, da mit Dioxin belastet.
[1] „Mit Düngemittelrückständen belastete Futtermittel haben im ökologischen Landbau nichts zu suchen!“
[1] In Japan ist radioaktiv belastete Nahrung aufgetaucht.
[1] Wer ein Jahr lang von der belasteten Milch trinken und den ebenfalls belasteten Spinat essen würde, nehme eine Strahlendosis von der Stärke einer Röntgenuntersuchung auf.
[2] Stark belastete Soldaten standen für die Untersuchung hingegen nicht zur Verfügung.
[3] Noch 1957 sei etwa ein führender und erheblich belasteter Nazi mit einem Empfehlungsschreiben eines Exkameraden eingestellt worden, der in der Hitler-Zeit dessen Vorgesetzter war.
Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
be·las·tet
Aussprache:
IPA [bəˈlastət]
Grammatische Merkmale:
  • 2. Person Plural Imperativ Präsens Aktiv des Verbs belasten
  • 3. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs belasten
  • 2. Person Plural Indikativ Präsens Aktiv des Verbs belasten
  • 2. Person Plural Konjunktiv I Präsens Aktiv des Verbs belasten
Partizip II: Worttrennung:
be·las·tet
Aussprache:
IPA [bəˈlastət]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch