bemittelt
Adjektiv:

Worttrennung:
be·mit·telt, Komparativ: be·mit·tel·ter, Superlativ: be·mit·telts·ten
Aussprache:
IPA [bəˈmɪtl̩t]
Bedeutungen:
[1] mit finanziellen Mitteln ausgestattet, wohlhabend
Herkunft:
Partizip II zu veraltet bemitteln
Synonyme:
[1] reich, vollgesogen, wohlhabend
Beispiele:
[1] Die Frage nach dem Schulgeld wird gerade auch in weniger bemittelten Familien zum Thema.
[1] In einem bemittelten Haushalt wäre es keine Frage, ob die Kinder zur Klassenreise mitkönnen können oder nicht.
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
be·mit·telt
Aussprache:
IPA [bəˈmɪtl̩t]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch