berechenbar
Adjektiv:

Worttrennung:
be·re·chen·bar, Komparativ: be·re·chen·ba·rer, Superlativ: am be·re·chen·bars·ten
Aussprache:
IPA [bəˈʁɛçn̩ˌbaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] keine Steigerung; von Resultaten oder Ähnlichem: sich berechnen lassend
[2] durch Überlegung voraussehbar; in seiner Wirkung oder seinem Handeln abschätzbar
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs berechnen mit dem Suffix (Derivatem) -bar
Synonyme:
[1] kalkulierbar
[2] erwartbar, vorhersagbar
Gegenwörter:
[1, 2] unberechenbar
Beispiele:
[1] Das war auch nicht erforderlich, da das Zeitfenster, in dem das Gemisch reagieren würde, berechenbar war. (Internetbeleg)
[2] Ihm gefiel der Film nicht, da die ganze Handlung zu berechenbar gewesen ist.
[2] Ich habe einige sehr berechenbare Kollegen, denen man schon ansieht, wie sie agieren werden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch