bereitwillig
Adjektiv:

Worttrennung:
be·reit·wil·lig, Komparativ: be·reit·wil·li·ger, Superlativ: am be·reit·wil·li·gs·ten
Aussprache:
IPA [bəˈʁaɪ̯tˌvɪlɪç], [bəˈʁaɪ̯tˌvɪlɪk]
Bedeutungen:
[1] von sich aus bereit, etwas zu tun
Herkunft:
Kompositum aus bereit und willig
Gegenwörter:
[1] zwangsweise, gezwungenermaßen
Beispiele:
[1] Obwohl er sehr beschäftigt war, gab er uns bereitwillig Auskunft.
[1] „Bereitwilligst verpflichtete ich mich hierzu mit den feierlichsten Fluchworten und Verwünschungen, die der Teufel und wir beide nur zu finden vermochten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch