beschäftigen
Verb

Flexion

Worttrennung:
be·schäf·ti·gen, Präteritum: be·schäf·tig·te, Partizip II: be·schäf·tigt
Aussprache:
IPA [bəˈʃɛftɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas beschäftigt jemanden: etwas ist die jetzige Tätigkeit einer Person; mit Betonung der beschäftigenden Sache
[2] reflexiv, sich beschäftigen: einer Sache oder Person konzentriert seine Aufmerksamkeit widmen
[3] jemand beschäftigt jemanden: jemandem eine Arbeitsstelle geben
[4] jemand beschäftigt jemanden mit etwas: jemandem etwas zu tun geben
Synonyme:
[1] beanspruchen, betätigen, widmen
[2] arbeiten, machen, tun, sich befassen, sich betätigen, hantieren, sich widmen
[3] anheuern, anstellen, anwerben, einstellen
[4] aufhalten, belasten, betrauen, verpflichten
Beispiele:
[1] Dieses Problem beschäftigte ihn so sehr, dass er kaum Zeit für andere Tätigkeiten hatte.
[1] „Aber auch die Schüsse auf Journalisten beschäftigen die Medien.“
[1] „Natürlich wird die Frage, warum Dolly trotz aller Voraussagen überhaupt möglich war, die Wissenschaft noch beschäftigen.
[2] Dann hätten sie sich mit Inhalten beschäftigen müssen.
[2] „Im nächsten Schritt wird sich die Vereinsführung nun intensiver mit der Frage beschäftigen, welche neuen Spieler zur nächsten Saison noch kommen sollen.“
[3] Sie beschäftigt in ihrer Firma hundert Leute.
[3] „Das Organisationskomitee für die WM 2006 wird seinen umstrittenen Vizepräsidenten Fedor Radmann weiter beschäftigen.
[4] Er beschäftigt die Kinder mit einem Spiel.
[4] „Dann halten Sie ihn kurz und beschäftigen ihn mit zermürbenden Kopieraufträgen“.

Redewendungen
[3] schwarz beschäftigen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.007
Deutsch Wörterbuch