beschlafen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·schla·fen, Präteritum: be·schlief, Partizip II: be·schla·fen
Aussprache:
IPA [bəˈʃlaːfn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, veraltend: mit jemandem schlafen, Geschlechtsverkehr haben
[2] umgangssprachlich: eine Entscheidung eine Nacht lang hinauszögern
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs schlafen mit dem Präfix be-
Synonyme:
[1] siehe:
[2] eine Nacht drüber schlafen, überschlafen
Beispiele:
[1] Hat er bereits seine Freundin beschlafen?
[2] Wir sollten das nicht übers Knie brechen, sondern noch einmal beschlafen.
Partizip II: Worttrennung:
be·schla·fen
Aussprache:
IPA [bəˈʃlaːfn̩]
Grammatische Merkmale:
  • Partizip Perfekt des Verbs beschlafen#Verb|beschlafen



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch