beschwatzen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·schwat·zen, Präteritum: be·schwatz·te, Partizip II: be·schwatzt
Aussprache:
IPA [bəˈʃvat͡sn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: so lange und intensiv mit jemandem reden, bis derjenige letztlich etwas tut, was eigentlich gegen seine Überzeugung geht
[2] transitiv: zu zweit oder mehreren formlos ein Thema in Ausführlichkeit bereden
Herkunft:
Ableitung vom Verb schwatzen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-
Synonyme:
[2] besonders süddeutsch: beschwätzen
Gegenwörter:
[1] überzeugen
Beispiele:
[1] Na, hast du dich wieder beschwatzen lassen, deine Tochter mit dem Auto zur Schule zu fahren?
[2] Das müssen wir mal in Ruhe bei einer Tasse Tee beschwatzen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch