beschwichtigen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·schwich·ti·gen, Präteritum: be·schwich·tig·te, Partizip II: be·schwich·tigt
Aussprache:
IPA [bəˈʃvɪçtɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] jemandem, der sich aufregt oder ängstigt, die Vorbehalte oder Sorgen nehmen/versuchen zu nehmen, damit alles wieder normal und handhabbar wird/aussieht
Gegenwörter:
[1] beunruhigen, erregen
Beispiele:
[1] „„Still, still, kleiner Schreihals!" beschwichtigte die gute, dicke Fran ängstlich.“
[1] „Die nächsten Tage regnete es, und Honoré Robert beschwerte sich immer lautstärker, während ihn sein Neffe hin und wieder, jedoch vergeblich, zu beschwichtigen suchte.“
[1] Die umgerechnet 3,4 Milliarden Euro sollen den euroskeptischen Flügel der Konservativen beschwichtigen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch