beschwingen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·schwin·gen, Präteritum: be·schwing·te, Partizip II: be·schwingt
Aussprache:
IPA [bəˈʃvɪŋən]
Bedeutungen:
[1] einer Person eine leichte, heitere Energie (Schwung) vermitteln
Herkunft:
Ableitung vom Substantiv Schwinge mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-
Gegenwörter:
[1] deprimieren
Beispiele:
[1] Ich lief von den Neuigkeiten beschwingt die Treppen hinunter.
[1] Liebster, du beschwingst meinen Schritt.
[1] „Seine Kunst zu reimen ungewöhnlich, sein Sinn für den Rhythmus so stark und ursprünglich, daß er sehr oft sogar den steifen Alexandriner zu beschwingen vermag.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.036
Deutsch Wörterbuch