besoffen
Adjektiv:

Worttrennung:
be·sof·fen, Komparativ: be·sof·fe·ner, be·soff·ner, Superlativ: am be·sof·fens·ten
Aussprache:
IPA [bəˈzɔfn̩]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: zu viel Alkohol getrunken habend
Synonyme:
[1] betrunken, blau, voll, volltrunken
Gegenwörter:
[1] nüchtern
Beispiele:
[1] Besoffen zu sein bringt nur Nachteile.
[1] „Am Tresen saßen zwei besoffene Männer und eine grönländische Frau, die allesamt mit leeren Augen in die Vergangenheit starrten.“
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
be·sof·fen
Aussprache:
IPA [bəˈzɔfn̩]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch