bespringen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·sprin·gen, Präteritum: be·sprang, Partizip II: be·sprun·gen
Aussprache:
IPA [bəˈʃpʁɪŋən]
Bedeutungen:
[1] bei größeren Säugetieren: sich nach dem Sprung am Rücken des (weiblichen) Tieres festhalten, um den Akt der Begattung durchzuführen
Herkunft:
Ableitung vom Verb springen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-
Beispiele:
[1] Der Hengst bespringt die Stute.
[1] Das besprungene Mutterschaf kommt danach wieder auf die Weide.
[1] „Frauen bespringen Männer, fingern nach dem Hals, dem Kragen, reißen ihn auf, reißen am Hemd.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch