bestehen
Verb

Worttrennung:
be·ste·hen, Präteritum: be·stand, Partizip II: be·stan·den
Aussprache:
IPA [bəˈʃteːən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: erfolgreich absolvieren
[2] mit aus oder [in] und Dativ: zusammengesetzt sein, ausschließlich enthalten
[3] mit auf und Akkusativ: sich für etwas stark machen, nachdrücklich fordern, auf etwas beharren
[4] intransitiv: existieren, erhalten bleiben
Herkunft:
bezeugt im Gotischen bistandan, im Althochdeutschen pistantan sowie im Mittelhochdeutschen bestân und bestên
Synonyme:
[1] schaffen, durchstehen
[2] beinhalten, enthalten
[3] insistieren
[4] vorhanden sein, existieren, (bestehen) bleiben
Gegenwörter:
[1] durchfallen
[2] -frei (zum Beispiel laktosefrei)
[3] verzichten
[4] umkommen, verschwinden
Beispiele:
[1] Er hat die Prüfung bestanden.
[1] Nur der bußfertige Mann wird bestehen. (Filmzitat)
[2] „Der wesentliche Unterschied zwischen beiden Sportarten besteht in den Fluggeräten.“
[2] Sein Aufsatz besteht aus Einleitung, Hauptteil und Schluss.
[3] Er besteht darauf, dass dem Druck nicht nachgegeben wird.
[3] „Allerdings braucht sich der Unternehmer nicht gefallen zu lassen, dass der Mitarbeiter auf die Anwesenheit eines Rechtsbeistandes besteht, da damit die individuelle Eigenart eines Arbeitsverhältnisses gesprengt würde.“
[4] Nach einem Kauf besteht ein Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer.
[4] Durch geschicktes Management blieb die Firma auch im starken Wettbewerb bestehen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch