betätigen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·tä·ti·gen, Präteritum: be·tä·tig·te, Partizip II: be·tä·tigt
Aussprache:
IPA [bəˈtɛːtɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas benutzen, um etwas in Gang zu setzen
[2] reflexiv: sich beschäftigen, eine Tätigkeit ausüben
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs tätigen mit dem Präfix be-
Synonyme:
[1] bedienen, benutzen, verwenden
[2] arbeiten, ausüben, beschäftigen, fungieren, machen
Beispiele:
[1] Ich betätige jetzt den versuchsweise den roten Schalter.
[1] Betätigen Sie den Hebel, um die Hebebühne zu senken.
[2] Er betätigt sich als Mechaniker.
[2] Ich würde mich schon gerne schriftstellerisch betätigen.
[2] „Wenn ihn zuzeiten sein Wettglück verließ, scheint sich Durrieux auch als Carolines Zuhälter betätigt zu haben.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.034
Deutsch Wörterbuch