betagt
Adjektiv:

Worttrennung:
be·tagt, Komparativ: be·tag·ter, Superlativ: am be·tag·tes·ten
Aussprache:
IPA [bəˈtaːkt]
Bedeutungen:
[1] gehoben: in vorgerücktem Alter
[2] Privatrecht, in Bezug auf Verbindlichkeiten; keine Steigerung: zwar schon bestehend, aber noch nicht fällig
Synonyme:
[1] alt, bejahrt, bestanden, greis
Gegenwörter:
[1] jung
[2] fällig, inexistent
Beispiele:
[1] Das Auto ist schon sehr betagt.
[2] „Die Frage, ob eine Forderung befristet oder betagt ist, wird im Rahmen der bereicherungsrechtlichen Vorschrift des § 813 Abs. 2 praktisch relevant.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch