beten
Verb:

Worttrennung:
be·ten, Präteritum: be·te·te, Partizip II: ge·be·tet
Aussprache:
IPA [ˈbeːtn̩]
Bedeutungen:
[1] Gott anrufen, zu Gott sprechen
Herkunft:
mittelhochdeutsch bëten < althochdeutsch betōn, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Beispiele:
[1] In der Not beten viele Menschen.
[1] Ich bete, dass die beiden wieder heil nach Hause zurückkommen.
[1] „Es gab eine Zeit, in der ich Tag um Tag in eine Kirche ging, denn ein Mädchen, in das ich mich verliebt hatte, betete dort knieend eine halbe Stunde am Abend, unterdessen ich sie in Ruhe betrachten konnte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch