beträchtlich
Adjektiv:

Worttrennung:
be·trächt·lich, Komparativ: be·trächt·li·cher, Superlativ: am be·trächt·lichs·ten
Aussprache:
IPA [bəˈtʁɛçtlɪç]
Bedeutungen:
[1] des Betrachtens wert sein; ansehbar, ansehnlich, wahrnehmbar sein
[2] adverbial: sehr; offenbar
Herkunft:
Adjektivierung (Ableitung) zum Stamm des Verbs betrachten mit dem Suffix (Derivatem) -lich und Umlaut
Synonyme:
[1] anschaulich, ansehbar, ansehnlich, augenscheinlich, offensichtlich, wahrnehmbar
Gegenwörter:
[1, 2] unbeträchtlich
Beispiele:
[1] „Das Motorfliegen erfordert ein beträchtliches navigatorisches Wissen und Können bzw. […] vestibuläre Belastbarkeit, Raumorientierungsvermögen und ein feinmotorisches Gespür für den Umgang mit der Maschine.“
[1] Von der Höhe her ist der Mont Blanc am beträchtlichsten in den Alpen.
[1] Da fährt man nicht mal eben so hin, das ist ein beträchtlicher Abstand, so eine Reise wird man planen müssen.
[2] Aber auch das Matterhorn erscheint beträchtlich hoch zu sein.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch