betrügen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·trü·gen, Präteritum: be·trog, Partizip II: be·tro·gen
Aussprache:
IPA [bəˈtʁyːɡn̩]
Bedeutungen:
[1] jemandem absichtlich und böswillig die Unwahrheit sagen
[2] jemandem falsche Tatsachen vorspiegeln und daraus persönliche (geschäftliche) Vorteile ziehen
[3] reflexiv: sich etwas vormachen
[4] jemanden sexuell hintergehen
Synonyme:
[1] lügen, schummeln, umgangssprachlich: verschaukeln
[2] täuschen, vormachen
[4] ehebrechen, fremdgehen
Beispiele:
[1] Er betrügt uns, sobald er den Mund aufmacht.
[2] Der Händler hat mich betrogen.
[3] Betrüge dich nicht selbst!
[4] Er betrügt seine Frau.
Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
be·trü·gen
Aussprache:
IPA [bəˈtʁyːɡn̩]
Grammatische Merkmale:
  • 1. Person Plural Konjunktiv II Präteritum Aktiv der Hauptsatzkonjugation des Verbs betragen
  • 1. Person Plural Konjunktiv II Präteritum Aktiv der Nebensatzkonjugation des Verbs betragen
  • 3. Person Plural Konjunktiv II Präteritum Aktiv der Hauptsatzkonjugation des Verbs betragen
  • 3. Person Plural Konjunktiv II Präteritum Aktiv der Nebensatzkonjugation des Verbs betragen



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch