betrachten
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·trach·ten, Präteritum: be·trach·te·te, Partizip II: be·trach·tet
Aussprache:
IPA [bəˈtʁaxtn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas anschauen
[2] ein Thema betrachten: erörtern, diskutieren
[3] etwas als etwas betrachten: einschätzen, annehmen
Herkunft:
Das Wort geht zurück auf mittelhochdeutsch betrahten und althochdeutsch bitrahton; Der Begriff bildet eine Verstärkung des Verbs trachten in dessen Sinn „in Betracht ziehen, überdenken“; die Bedeutung hat sich über „etwas besonnen ansehen, anschauen“ im Frühneuhochdeutschen zum allgemeineren „ansehen“ im heutigen Sprachgebrauch entwickelt
Synonyme:
[1] bestaunen, anschauen
[2] diskutieren, erörtern
[3] einschätzen, annehmen
Beispiele:
[1] Wollen wir meine Briefmarken betrachten?
[1] Wir sollten das genauer betrachten.
[2] Wenn wir dieses Thema genauer betrachten, werden wir feststellen, dass es sich nicht so verhält wie zuerst vermutet.
[3] Ich betrachte die Situation als wenig aussichtsreich.
[3] Betrachten wir die Sache als erledigt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch