bilanzieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
bi·lan·zie·ren, Präteritum: bi·lan·zier·te, Partizip II: bi·lan·ziert
Aussprache:
IPA [bilanˈt͡siːʁən]
Bedeutungen:
[1] das Vermögen und die Schulden eines Unternehmens auflisten
[2] das Verhältnis zwischen einem Wert wie Ausgaben, Export oder Ähnlichem und einem anderen Wert wie Einnahmen, Import angeben
[3] eine Zusammenfassung oder einen Überblick über etwas geben
Herkunft:
Ableitung zum Substantiv Bilanz mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ier (und nötiger Konjugationsendung)
Beispiele:
[3] „Es war der Tag der Plädoyers, an dem Staatsanwaltschaft und Verteidigung für gewöhnlich bilanzieren, was sich aus ihrer Sicht in der zurückliegenden Hauptverhandlung an Beweisen für oder gegen die Anklage ergeben hat.“
[1] „Voraussetzung für jedes Ausharren war allerdings, dass es wenigstens halbwegs genügend Nahrung gab, doch die Ernährungslage war ein Jahr nach dem Attentat von Sarajevo schlecht, wie die zuständigen Behörden bilanzierten.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch