blöd
Adjektiv:

Worttrennung:
blöd, Komparativ: blö·der, Superlativ: am blö·des·ten
Aussprache:
IPA [bløːt]
Bedeutungen:
[1] nicht sehr intelligent (Person) oder durch mangelndes Nachdenken entstanden
[2] eine unerfreuliche Situation beschreibend
Herkunft:
althochdeutsch blodi, mittelhochdeutsch blœde; ursprüngliche Bedeutung: schwach
Synonyme:
[1] bescheuert, bekloppt, einfältig, dumm, doof, idiotisch, schwachsinnig
[2] ärgerlich, schlecht, unerfreulich, unglücklich
Gegenwörter:
[1] gescheit, klug
[2] klasse, prima
Beispiele:
[1] Du bist so blöd, du verstehst nichts, was man dir erklärt!
[1] Das war ein ganz blöder Fehler, ich habe die Nachkommazahl verdreht.
[2] Ich hatte heute eine Autopanne. Das ist echt blöd!
[2] Ach, das tut mir leid für dich, was für eine blöde Lage, in der du da gelandet bist!
[2] Das hat mich in eine ganz blöde Situation gebracht.
Redewendungen:
blöde Kuh
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch