blockieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
blo·ckie·ren, Präteritum: blo·ckier·te, Partizip II: blo·ckiert
Aussprache:
IPA [blɔˈkiːʁən]
Bedeutungen:
[1] etwas blockieren: einen Vorgang oder eine Handlung verhindern
[2] (Weg, Straße und Ähnliches) unpassierbar machen
[3] (mental, intransitiv) sich innerlich gegen etwas wehren
Herkunft:
Etymologie: 17. Jahrhundert. Von französisch bloquereinschließen, sperren“, einer Ableitung zum Substantiv blocKlumpen, Klotz.“ Jenes von mittelniederländisch, mittelhochdeutsch und althochdeutsch bloc, dem Ursprung von Block.
Wortbildung: Derivation (Ableitung) zum Substantiv Block mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ier und der Flexionsendung -en
Synonyme:
[1] aufhalten, blocken
[2] abriegeln, sperren (absperren, versperren)
[3] sich verschließen
Gegenwörter:
[1, 3] befreien
[2] freiräumen
Beispiele:
[1] Sie blockierten die Parlamentsabstimmung, indem sie sich weigerten abzustimmen.
[1] „Derzeit blockieren die Türkei und China den Zugriff auf die Wikipedia.“
[2] Die Straße wurde durch einen umgefallenen Lastkraftwagen blockiert
[3] Immer wenn man sie auf das Ereignis anspricht, blockiert sie total.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.062
Deutsch Wörterbuch