brausen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
brau·sen, Präteritum: braus·te, Partizip II: ge·braust
Aussprache:
IPA [ˈbʁaʊ̯zn̩]
Bedeutungen:
[1] laute gleichmäßige Geräusche von sich geben
[2] sehr schnell irgendwohin fahren
[3] meist reflexiv: duschen
Synonyme:
[2] rasen
Gegenwörter:
[2] stillstehen, ruhen
Beispiele:
[1] Das Wasser braust über das Wehr.
[2] Gerdi braust über die Landstraße nach Hause, setzt sich dann an ihren Mac und braust per Webbrowser durchs Web.
[2] „Dem Staate Florida drang die Erschütterung bis in die innersten Eingeweide, und anschließend brauste eine Windhose von unerhörter Gewalt über das Land um Stones Hill.“
[3] „Und ich habe natürlich die erwartete Antwort darauf bekommen, nämlich sinngemäß: Geh dich brausen, Kollege, denn erstens sind wir nicht zuständig, zweitens ist die Angelegenheit, nach der du fragst, keine der Vollziehung und drittens kennen wir das Ganze nicht!“
Redewendungen:
[2] durch die Gegend brausen
[3] sich brausen gehen (= aus dem Spiel gehen; sich entfernen – aus der Fußballsprache übertragen)
Übersetzungen:
Brausen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Brau·sen, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈbʁaʊ̯zn̩], [ˈbʁaʊ̯zən]
Bedeutungen:
[1] von einem starken Wind verursachtes Geräusch
Synonyme:
[1] Rauschen
Beispiele:
[1] „Auch er hört das "Rauschen und Brausen der Bäume" am Waldrand, das Birkenrieseln und das Eschensausen, auch er geht am liebsten "querwaldein", auch er hat ein Gespür für die Zwischenräume und die Saumseligkeiten.“
Deklinierte Form: Worttrennung:
Brau·sen
Aussprache:
IPA [ˈbʁaʊ̯zn̩], [ˈbʁaʊ̯zən]
Grammatische Merkmale:
  • Nominativ Plural des Substantivs Brause
  • Genitiv Plural des Substantivs Brause
  • Dativ Plural des Substantivs Brause
  • Akkusativ Plural des Substantivs Brause



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.035
Deutsch Wörterbuch