breit
Adjektiv

Worttrennung:
breit, Komparativ: brei·ter, Superlativ: am brei·tes·ten
Aussprache:
IPA [bʁaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] horizontal seitlich ausgedehnt (in Links-Rechts-Richtung)
[2] einen großen Teil der Zielgruppe umfassend
[3] umgangssprachlich: betrunken, berauscht
Synonyme:
[1] von Menschen: stämmig, untersetzt
[3] besoffen, voll, zu, angetörnt, bedröhnt, betrunken
Gegenwörter:
[1] schmal, eng
[3] nüchtern
Beispiele:
[1] Der Schrank ist 2 Meter breit.
[1] Die Straße war nicht breit genug.
[2] Der Plan stieß auf breite Zustimmung.
[2] „Neonicotinoide sind nach Glyphosat das zweite Pflanzenschutzmittel, das in Europas Öffentlichkeit breit diskutiert wird.“
[3] Er war wieder mal völlig breit.

Redewendungen
breite Brust
ein breites Kreuz haben – Beleidigungen ertragen
weit und breit (so weit das Auge reicht) ())
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch