zubringen
Verb:

Worttrennung:
zu·brin·gen, Präteritum: brach·te zu, Partizip II: zu·ge·bracht
Aussprache:
IPA [ˈt͡suːˌbʁɪŋən]
Bedeutungen:
[1] veraltend: etwas jemandem oder zu einem Ort bringen
[2] während einer bestimmten Zeitspanne an einem bestimmten Ort verweilen
[3] landschaftlich: fähig sein, etwas zuzumachen, etwas zu schließen
Synonyme:
[3] zukriegen
Beispiele:
[1] Dem Bodensee wird das meiste Wasser vom Rhein zugebracht.
[2] Ich habe den ganzen Abend im Geschäft zugebracht.
[3] Der Koffer ist zu voll, ich bringe ihn nicht zu.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.086
Deutsch Wörterbuch