brisant
Adjektiv:

Worttrennung:
bri·sant, Komparativ: bri·san·ter, Superlativ: am bri·san·tes·ten
Aussprache:
IPA [bʁiˈzant]
Bedeutungen:
[1] Sprengtechnik: mit großem Zertrümmerungsvermögen
[2] übertragen: so, dass es leicht zu einem Konflikt oder Skandal führt
Herkunft:
vom französischen Partizip I brisant, abgeleitet vom Verb briserzerbrechen, zertrümmern“, dies aus dem Vulgärlatein brisareWeintrauben zerquetschen“, übernommen aus dem Gallischen
Synonyme:
[1] feuergefährlich, hochexplosiv
[2] brennend, heikel; umgangssprachlich: heiß
Beispiele:
[1] Brisante Sprengstoffe detonieren mit sehr hoher Geschwindigkeit.
[2] Brisant ist, dass Joschka Fischer derzeit politisch unter Druck steht, da es bei der Vergabe von Einreisevisa in die Bundesrepublik Deutschland, insbesondere aus der Ukraine, starke Unregelmäßigkeiten gab.
[2] Timoschenko hat bereits ein brisantes Thema auf die Tagesordnung ihrer künftigen Regierung gesetzt, den Vertrag mit Russland über die Gaslieferungen an die Ukraine.
[2] Laut Zypries sollen sich auf den beiden Laptops allerdings keine brisanten Daten befinden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch